Jacky Gillmann

PPP erfordert Überlegungen übers reine Bauen hinaus, was für alle Beteiligten von Vorteil ist.

PPP Projekte in der Schweiz

Stadion „La Maladière“, Neuchâtel

Stadion „La Maladière“, Neuchâtel

Die Maladière gilt in der Schweiz als PPP mit Pioniercharakter. Das CHF 220 Mio. teure Stadion mit Mantelnutzung ist seit 2007 in Betrieb.

Projekt-NameStadion „La Maladière“, Neuchâtel
Öffentlicher AuftraggeberStadion „La Maladière“, Neuchâtel
Beteiligte bzw. mögliche Partner PublicStadt Neuchâtel
Beteiligte bzw. mögliche Partner Private

Phase 1: HRS Hauser Rutishauser Suter AG / Coop

Phase 2: HRS Hauser Rutishauser Suter AG / Coop / Publica / Swisscanto

Vertragsdauer der Projektgesellschaft mit der öffentlichen HandJe nach Vertrag 10 bis 20 Jahre
PPP-TypusBeschaffungs-PPP
VorhabenEntwicklung / Finanzierung und Realisierung;
Fussballstadion mit 12'500 Sitzplätzen, Coop Einkaufszentrum mit 60 Geschäften, 2 Dreifachturnhallen, Feuerwehr- und Notfalldepot. Zusätzlich 930 Parkplätze.
Eignungstest und Wirtschaftlichkeitsvergleich erstellt?Ja
Art und Beschreibung Beschaffungsverfahren---
Termine

Planungsbeginn: Herbst 2002

Meilensteine politischer Prozess:
Baubewilligung: Sommer 2004

Meilensteine Bauphase:
Baustart: August 2004
Bauende: März 2007

Inbetriebnahme: März 2007

Finanzielle KennzahlenInvestitionsvolumen ca. CHF 220 Mio.
Zuständigkeit und Form der Bewilligung---
Aktueller Stand / Stand politischer Prozess---
Zuständige Verwaltungsstelle---
Projektleiter/inCésar Vuadens
StandDezember 2008

Partners

Partner Public:Stadt Neuchâtel
Partner Privat:HRS Hauser Rutishauser Suter AG, Coop, Publica, Swisscanto

Zurück