Tobiolo Gianella

PPP entlastet die öffentlichen Finanzen, die öffentliche Hand behält die Projekthoheit bei den wesentlichen operativen und strategischen Entscheiden.

PPP-Projekte in der Schweiz

Le Ticle - Théâtre du Jura, Delsberg

Im Zentrum von Delsberg soll bis 2021 im PPP-Modell das erste Theater des Kantons Jura entstehen. Das Theaterhaus ist Teil des 100-Millionen-Franken-Immobilienprojekts „Le Ticle“, wo HRS Real Estate AG nebst dem Theater und einem Einkaufszentrum eine Einstellhalle mit 270 Parkplätzen (davon 140 öffentlich), Gewerbeflächen und 108 Wohnungen realisiert. 2019 soll mit dem Bau begonnen werden, die erste Theatersaison ist für 2021 geplant.

Bild: http://www.24heures.ch/culture/theatre/jurassiens-revent-thetre-cantonal/story/13560691

 

Allgemeine Angaben

Projektname:Le Ticle - Théâtre du Jura
Projektbeschrieb:Der Jura ist einer der wenigen Schweizer Kantone, die kein Theater haben. Das Théâtre du Jura wird aus einem Theater mit 450 Sitz- oder 850 Stehplätzen, zwei Arbeits- und Probesälen, Besprechungs- und Verwaltungsräumen; Werkstätten und technischen Räumen sowie einem Eingangsbereich mit Bar und Zugang zu einer öffentlichen Terrasse (Platz) bestehen.
Partner "Public":- Stadt Delsberg
- Kanton Jura
Partner "Private":- HRS Real Estate AG
- Fondation pour le Théâtre du Jura
Webseite:Fondation pour le Théatre du Jura

 

Finanzielle Kennzahlen

Investitionsvolumen "Le Ticle":ca. 100 Millionen Franken
davon Theaterhaus:ca. 24 Millionen Franken
Jährliche Betriebskosten Theater:ca. 3 Millionen Franken

 

Verantwortlichkeiten

Architekten:GXM Architekten GmbH, Zürich
Totalunternehmer:HRS Real Estate AG, Frauenfeld
Bauherrschaft:- HRS Real Estate AG
- Kanton Jura

 

Zeitplan

Architekturwettbewerb:2013-2014
PPP-Vertrag:13. November 2015
Gründung der Theaterstiftung:10. Februar 2016
BaubewilligungEnde 2018
Geplanter Baubeginn:Frühjahr 2019
Geplante Inbetriebnahme:2021


Stand: Februar 2019

Zurück