Jacky Gillmann

PPP erfordert Überlegungen übers reine Bauen hinaus, was für alle Beteiligten von Vorteil ist.

PPP-Projekte in der Schweiz

Überbauung Rathausplatz Baar

Seit 2004 wird auf dem Rathausplatz in Baar auf einer Gesamtnutzfläche von 9260m2 gelebt, gearbeitet und eingekauft. Dies dank einer PPP zwischen der Einwohnergemeinde Baar, der Raiffeisenbank Zug sowie der Alfred Müller AG.

Bild: Alfred Müller AG
Bild: Alfred Müller AG

 

Allgemeine Angaben

Projektname:Überbauung Rathausplatz Baar
Projektbeschrieb:Erstellung einer dreiteiligen Überbauung, bestehend aus drei 5-geschossigen Gebäuden mit einem 1-geschossigen Zwischenbau, mit einen Gesamtvolumen von 61'600 m3 und Platz für:
- 16 Wohnungen
- 2'500 m2 Nutzfläche für die Gemeindeverwaltung (Büro, Lager, Archiv)
- 1'300 m2 Nutzfläche für die Raiffeisenbank (inkl. Lager, Archiv)
- 1'300 m2 Nutzfläche für eine Bibliothek und Ludothek (inkl. Lager, Archiv)
- 300 m2 Ladenflächen
- 117 Einstellhallenplätze
Partner "Public":Einwohnergemeinde Baar
Partner "Private":Alfred Müller AG, Baar
Raiffeisenbank Zug

 

Finanzielle Kennzahlen

Investitionsvolumen:50 Millionen Franken
Bausumme:35.5 Millionen Franken

 

Verantwortlichkeiten

PPP-Typus:Beschaffungs-PPP
Projektentwicklung:Alfred Müller AG, Baar
Bauherrenschaft:- Einwohnergemeinde Baar (Anteil 43 %)
- Raiffeisenbank Baar (Anteil 14 %)
- Alfred Müller AG (Anteil 43 %)
Totalunternehmung:Alfred Müller AG, Baar
Architektur:Wiederkehr Krummenacher Architekten AG, Zug
Projektleitung:- Gesamtprojektleiter Bau: Kurt Heutschi, Alfred Müller AG
- Immobilienbewirtschafter: Randolph Willimann, 
Alfred Müller AG
Verwaltung:Alfred Müller AG, Baar

 

Zeitplan

Baustart:1. September 2002
Bauende:1. Juli 2004
Einweihung:11. September 2004

Stand: Mai 2014

Zurück