Jakob Baumann

PPP-Projekte rufen nach abteilungsübergreifenden Lösungen mit dem privaten Partner und sind damit Motoren für Kulturwandel.

Veranstaltungen des Vereins

Fachtagung: PPP in der Schweiz - Potenziale, Erfahrungsberichte und Finanzierung

29.05.2008 (09:15 - 17:15)

Welche Erfahrungen lassen sich aus den bisherigen öffentlich-privaten Partnerschaften (PPP) ableiten und welches Potenzial eröffnet sich der Schweiz aus dieser noch wenig verbreiteten Form der staatlichen Aufgabenerfüllung? Wo steht die Anwendung des PPP-Modells in der Schweiz und wohin zielt die Entwicklung? Diesen für die öffentliche Hand wie die Wirtschaft sehr aktuellen Fragen widmete sich eine Veranstaltung des Vereins PPP Schweiz am 29. Mai 2008 in Bern.

Finanzierung im Mittelpunkt

Einen Schwerpunkt der Veranstaltung bildete die Finanzierung von PPP-Projekten, die aus der Sicht der öffentlichen Hand wie der privaten Kapitalgeber hinterfragt wird. Was kostet der Einsatz privaten Kapitals und lohnt er sich überhaupt für die Öffentlichkeit? Welches sind die Eckpunkte der Finanzierung aus Sicht der beiden Partner? Diese und weitere aktuelle Fragen beantworteten Vertreter der Verwaltung und von Finanzinstituten. Spezialisten aus Deutschland und aus Österreich schliesslich legten dar, in welchen Bereichen PPP in ihren Ländern zur Anwendung kommt und welchen Nutzen die Gesellschaft daraus zieht.

Die Veranstaltung stiess auf grosses Interesse seitens der Medien. Lesen Sie die Presseberichte.

Veranstalter:

PPP Schweiz

Zurück