Urs Gasche

PPP ermöglicht wirtschaftlich nachhaltige Lösungen.

PPP-News

Facility Management: Was spricht für Komplettanbieter?

tstamp);*/ echo substr($this->date, 0, -5); ?>

Die RESO Partners AG veröffentlichte am 21. Januar 2015 die Ergebnisse einer Umfrage unter Anbietern und Nachfragern von integralen Facility-Management-Dienstleistungen in der Schweiz und in Österreich. Gemäss Medienmitteilung beläuft sich das ausgelagerte Vertragsvolumen an integrale Facility-Management-Dienstleister in der Schweiz auf 13,5 Milliarden Franken bei einer durchschnittlichen Vertragslaufzeit von fünf Jahren. Die Umfrage zeigt deutlich, dass potenzielle Kosteneinsparungen nicht die zentrale Motivation für das Engagements eines Komplettanbieters sind. 

Auf die Frage nach den Mehrwerten einer Leistungserbringung durch Komplettanbieter stimmt die Wahrnehmung von Anbietern und Nachfragern weitgehend überein. Das mit Abstand grösste Mehrwertpotenzial sehen sowohl Nachfrager als auch Anbieter in der Reduktion von Schnittstellen. In folgenden Punkten gehen die Wahrnehmungen leicht auseinander:

  • Das Mehrwertpotenzial von "Reduktion von Schnittstellen" und "geringe Inhouse-Organisation" wird von den Nachfragern leicht grösser eingeschätzt als von den Anbietern.
  • Das Mehrwertpotenzial von "geringere Kosten", "mehr Transparenz" sowie "höhere Qualität der Leistungen" wird von den Nachfragern leicht kleiner eingeschätzt als von den Anbietern.

Weitere detaillierte Informationen sind in der 4. Ausgabe des Marktberichts der FM-Komplettanbieter enthalten. Die Erhebung erfolgte durch die RESO Partners AG in Zusammenarbeit mit der ZHAW für die Schweiz und in Österreich zwischen der Reality Consult und FH Kufstein. Die Studie kann bei der RESO Partners AG ab sofort in Deutsch und Französisch bezogen werden.

Für weitere Informationen:

Zurück | Einen Kommentar schreiben

Kommentare

Was ist die Summe aus 4 und 9?*