Prof. Dr. Thomas Pfisterer

Für eine nachhaltige Finanzpolitik

PPP-News

Neues Zugangsportal zur Stadt Lugano mit dem PPP-Modell?

tstamp);*/ echo substr($this->date, 0, -5); ?>

Im Zuge der strategischen und nachhaltigen Entwicklung soll der Teilraum Cornaredo in Lugano mit grosszügigen räumlichen und baulichen Neustrukturierungen zum Erlebnisort mit Freizeit-, Sport- und Ausstellungsmöglichkeiten von regionalem Interesse werden.

Vorgesehen sind ein Fussballstadium A+ (UEFA und SFL) mit 10‘000 Sitzplätzen, eine Mehrzwecksporthalle mit 2‘500 Sitzplätzen, eine Ausstellung- und Messefläche von rund 10‘000 m2 sowie 800 Parkplätze. Die drei beteiligten Gemeinden Canobbio, Lugano und Porza sind nicht in der Lage, das Projekt aus eigenen Mitteln zu finanzieren, weshalb sie sich für eine Realisierung im PPP-Modell entschlossen und zu diesem Zweck die Agenzia NQC gegründet haben. Diese verfügt über einen Leistungsauftrag und ein Globalbudget für die Jahre 2012 bis 2016. Ihr obliegt die Ausarbeitung alternativer Realisierungsmodelle mit Beteiligung privater Partner. Vor diesem Hintergrund sind die beteiligten Gemeinden mit der Bitte um Unterstützung an den Bund herangetreten. 

Nach eingehender Prüfung des Projektes ist der Verein PPP Schweiz zum Schluss gelangt, dass das Vorhaben alle Kriterien eines klassischen PPP-Modells erfüllt. Daher sind wir der Überzeugung, dass das NQC der Verbreitung des PPP-Modells in der Schweiz generell Auftrieb verleihen wird und haben deshalb die zuständigen Verantwortlichen im seco gebeten, das Unterstützungsbegehren der Agenzia NQC wohlwollend zu prüfen und gutzuheissen. Weitere Informationen finden Sie auf der Projektwebsite sowie beim Bundesamt für Raumentwicklung ARE.

Zurück | Einen Kommentar schreiben

Kommentare

Bitte rechnen Sie 1 plus 5.*