Dr. Urs Bolz

PPP begünstigt nachhaltige Lösungen in öffentlichen Infrastrukturen.

PPP-News

PPP in Deutschland als wertneutrale Beschaffungsvariante anerkannt

tstamp);*/ echo substr($this->date, 0, -5); ?>

Der Bundesrechnungshof und die Landesrechnungshöfe haben im September 2011 einen gemeinsamen Erfahrungsbericht zur Wirtschaftlichkeit von ÖPP-Projekten veröffentlicht. In diesem Bericht bringen die Rechnungshöfe ihre Auffassung zum Ausdruck, dass ÖPP „eine wertneutrale Beschaffungsvariante zu konventionellen Bau und Finanzierungsmodellen darstellt“

Der BPPP | Netzwerk Infrastrukturmanagement begrüßt diese Feststellung ausdrücklich, da sie einen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion über Sinn und Unsinn kooperativer Beschaffungsvarianten bei der Erledigung öffentlicher Aufgaben darstellt. Soweit ausgesprochene Gegner von ÖPP diesen Bericht für sich in Anspruch nehmen, verkennen sie, dass die Rechnungshöfe sich ausdrücklich nicht gegen die Umsetzung von ÖPP stellen, sondern allgemeine und konkrete Anforderungen an deren Umsetzung formulieren, die zudem in vielen Teilen auch vom BPPP | Netzwerk Infrastrukturmanagement unterstützt werden. Der BPPP hat sich immer dafür eingesetzt, die Eignung von Projekten für ÖPP qualifiziert und unabhängig von dogmatischen Vorbehalten zu prüfen.

lesen sie die ganze Mitteiliung in der angehängten pdf-Datei.

Autor/HerausgeberBPPP Netzwerk Infrastrukturmanagement
Quelle
Datum12. 04. 2012

 

Zurück | Einen Kommentar schreiben

Kommentare

Bitte rechnen Sie 3 plus 9.*