Kurt Signer

Das Lebenszyklusmodell ist ein wegleitender PPP-Kerngedanke für die Weiterentwicklung des Immobilienmanagements der öffentlichen Hand.

PPP-News

Studie zur transparenten ÖPP-Kommunikation veröffentlicht

tstamp);*/ echo substr($this->date, 0, -5); ?>

ÖPP Deutschland AG: Mehr Transparenz, größere Akzeptanz

Die ÖPP Deutschland AG hat Ende Mai ihre Untersuchung zur Transparenz bei ÖPP-Projekten (Öffentlich-Private Partnerschaften) vorgelegt. Die Ergebnisse zeigen, dass Transparenz mehr als die Offenlegung von Dokumenten bedeutet. Durch eine kontinuierliche Kommunikation zwischen allen Projektbeteiligten und den späteren Nutzern wird Vertrauen in das Projekt und die Akteure aufgebaut. Erfolgsfaktoren für transparente ÖPP-Projekte sind der Studie zufolge Informationsaustausch, Beteiligung und Evaluation.

Medienmitteilung der ÖPP Deutschland AG vom 31.05.2013 - Auszug

Ziel der Arbeit war es, einen Überblick über Informationsdefizite im Rahmen von ÖPP-Projekten zu geben und deren Relevanz für die Beteiligten herauszuarbeiten. In der Untersuchung wurden verschiedene Kommunikationsanforderungen während der vier Phasen eines ÖPP-Projektes – Planen, Finanzieren, Umsetzen, Betreiben – betrachtet. Die Teilnehmer beurteilten den Erfüllungsgrad dieser Anforderungen aufgrund ihrer Erfahrungen. In einem weiteren Schritt wurde der Einfluss der Kommunikationsanforderungen auf die Zufriedenheit mit dem gesamten ÖPP-Projekt untersucht und bewertet.

Die vollständigen Ergebnisse der Untersuchung können Sie in der Langfassung oder in der Kurzfassung der Studie "Transparenz bei ÖPP-Projekten" nachlesen.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter www.partnerschaften-deutschland.de.

Quelle:Medienmitteilung, ÖPP Deutschland AG
Datum:31.05.2013

 

Zurück | Einen Kommentar schreiben

Kommentare

Bitte rechnen Sie 1 plus 6.*