Prof. Dr. Thomas Pfisterer

Für eine nachhaltige Finanzpolitik

PPP-Projekte in der Schweiz

Patientenhotel, Lausanne

Das erste Patientenhotel der Schweiz hat im Oktober 2016 seine Türen in unmittelbarer Nähe zum Hauptgebäude des CHUV (Centre hospitalier universitaire vaudois) in Lausanne geöffnet. Das Hotel verfügt über 114 Zimmer und bietet sowohl medizinische Leistungen als auch solche der Hotellerie an. Das Angebot richtet sich an weitgehend selbständige Patienten, welche jedoch weiterhin der Pflege bedürfen. Das Hotel ist auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Das Projekt wurde durch eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen dem CHUV, der Reliva AG und der Retraites Populaires realisiert.

 

Allgemeine Angaben

Projektname:Patientenhotel, Lausanne
Projektbeschrieb:- 114 Einzel- und Familienzimmer (3-Stern-Standard)
- Restaurant mit 102 Plätzen
- Crêperie mit 42 Plätzen
- Parkgarage mit 36 Plätzen
- Pflegezimmer für Patienten des Lausanner Universitätsspitals CHUV
Das Hotel und die Restaurants sind auch für die Öffentlichkeit zugänglich.
Partner "Public":- Kanton Waadt
- Universitätsspital CHUV, Lausanne
Partner "Private":- Reliva Patientenhotel AG, Lausanne
- Retraites Populaires, Lausanne

 

Finanzielle Kennzahlen

Investitionsvolumen:ca. 33 Millionen Franken
Realisierung:Totelunternehmervertrag


Verantwortlichkeiten

PPP-Typ:PPP-ähnliches Investorenmodell
Totalunternehmer:Implenia Schweiz AG
Architektur:Brauen Wälchli Architectes
Betrieb:Reliva Patientenhotel AG
Pflege:CHUV
Finanzierung/Realisation/Führung:Retraites Populaires, Lausanne
Grundstück:Baurecht (DDP) durch den Kanton Waadt

 

Zeitplan

Realisierung:Sommer 2015 bis Herbst 2016
Betriebsaufnahme:Ende Oktober 2016

Stand: April 2017

Zurück