Prof. Dr. A. Lienhard

Die kooperative Aufgabenerfüllung lässt sich auch verfassungs- rechtlich legitimieren.

PPP-Projekte in der Schweiz

Switzerland Innovation

Der Schweizerische Innovationspark «Switzerland Innovation» schafft eine Plattform für die Vernetzung von Hochschulen und innovativen Unternehmen, um gemeinsam Forschungsresultate zu marktfähigen Produkten und Dienstleistungen zu entwickeln. Switzerland Innovation leistet einen Beitrag zur Festigung und zum Ausbau der führenden Stellung der Schweiz als Innovationsnation. Die Ansiedlung von Firmen und Forschungspartnern aus dem In- und Ausland generiert private Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen und schafft Arbeitsplätze.

Innovation Switzerland
Bild: PSI©

 

Allgemeine Angaben

Projektname:Switzerland Innovation
Projektbeschrieb:Switzerland Innovation ist eine gemeinsame, nicht gewinnorientierte Initiative von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Sie schafft eine Plattform für die Vernetzung von Hochschulen und innovativen Unternehmen, um gemeinsam Forschungsresultate zu marktfähigen Produkten und Dienstleistungen zu entwickeln.
Partner «Public»:Nebst den bestehenden Förderinstrumenten des Bundes für Forschung und Innovation schafft der Bund mit einem Rahmenkredit von 350 Millionen Franken die Grundlage zur Verbürgung zweckgebundener Darlehen. Mit Hilfe dieser Bürgschaft können die Standortträger von Switzerland Innovation Fremdkapital zu bevorzugten Konditionen für die Finanzierung von Forschungsinfrastrukturen aufnehmen. Gleichzeitig unterstützt der Bund das Vorhaben mit der Abgabe von Grundstücken im Baurecht, aber ohne Verzicht auf Baurechtszinsen.
Partner «Private»:Die Stiftung «Switzerland Innovation» wird vollumfänglich durch die Privatwirtschaft finanziert. 19 namhafte Schweizer Unternehmen und Wirtschaftsverbände stellen die Finanzierung sicher.
Zeitplan:Am 18. Januar 2016 wurde Switzerland Innovation durch Bundespräsident Johann Schneider-Ammann offiziell lanciert. Inzwischen sind alle fünf Standortträger in Basel, Biel, am PSI in Villigen, bei der EPFL in der Westschweiz und in Zürich in Betrieb.
 

Weitere Informationen

Webseite des Projekts:www.switzerland-innovation.com

Stand: Januar 2019

Zurück